SV Ubbedissen Schachabteilung

- 3. Mannschaft -

Saison 2015/16

Kreisklasse


MannschaftsaufstellungenTermine und  Tabelle
(Von: )

6. Spieltag 14.03.2016

III. verliert knapp gegen Stukenbrock 3.5:4.5

Die III. bestritt am Sonntag Ihr vorletztes Saisonspiel in Stukenbrock, mit großer Bedeutung bei einem Sieg wäre der Aufstieg fast nicht mehr zu nehmen bei Abstieg nur noch rein rechnerisch möglich.
Es begann recht solide an den 3 untersten Brettern. Yan-Cedrik willigte in wirrer Stellung einem Remis ein, Dennis verlor zunächst einen Bauern dann die Leichtfigur und schließlich auch die Partie und Marvin gewann erst einen Bauern und überspielte den Gegner in aller Ruhe bis dieser nur das Handtuch werfen konnte.
Zunächst recht gut, allerdings wendete sich das Blatt da die ersten beiden Bretter gegen 300-400 Punkte stärkere Gegner an Ihre Grenzen stoßen. Jaron kam nicht gut aus einer unkonventionellen Eröffnung des Gegners und verlor dann beim Abtausch einen Ganzen Springer, Sven kam in die Defensive und konnte einer Angriffswelle nicht mehr entgehen, verlor zu viele Bauern und konnte so den Verlust ebenfalls nicht mehr abwenden.
Als anschließend auch Dominik einen Turm geben musste und einen unklaren Angriff nicht beisteuern konnte war der Mannschaftskampf schon früh gelaufen.
Beim Stande von 1.5 zu 4.5 konnten Anke und Matthias allerdings noch 2 sehr interessante Partien abliefern. Anke sehr solide bot beim Turmendspiel das remis an, der Gegner wollte aber unbedingt Matt setzen übersah dabei allerdings ein Schach nebst Turmverlust und versuchte noch mit 2 Freibauern gegen einen Turm zu überleben. Keine Chance Anke gewann. Bei Matthias lief es eher Chaotisch zu. Zeigte er zunächst wie man ein Ben-Oni NICHT spielen sollte und eigentlich schon nach 8 Zügen hätte aufgeben können, konnte er ein kleines Zögern nutzen die Spannung auflösen und sogar in eine Vorteilhafte Stellung abzutauschen. Die nutze er nicht und stand im Turmendspiel wieder auf Verlust. Der Gegner wollte es allerdings mit der Brechstange tauschte den Turm runter und sperrte seinen König vor seinem Freibauern ein und so konnte Matthias sein Freibauer zur Dame werden und das Spiel entscheiden.
Die III. steht jetzt bei 8:4 Punkten Punktgleich, allerdings mit schlechteren Brettpunkten, mit dem 2. und 3. auf der Tabelle die noch gegeneinander Spielen müssen. Weiter geht es für uns nach dem Osterferien dann gegen den sehr starken Tabellenführer aus Heepen.


4. Spieltag 09.12.2015

III. Mannschaft verliert ersatzgeschwächt

Die III. Mannschaft verlor Ihr erstes Spiel der Saison mit 1,5 zu 6,5! gegen die III. aus Heepen.
Aufgrund eines Jugendturniers traten leider nur 4 von 8 Bretter an was uns direkt jede Siegeschance zunichte machte.
Trotzdem versuchten wir uns auf den ersten 4 Brettern gut zu verkaufen.
Sven kam recht zügig in ein Bauernendspiel mit leichtem Stellungsnachteil auf seiner Seite, welche sich durch einen Fehler in einen klaren Verlust wiederfand.
Da durch diese Niederlage auch das Mannschaftsremis nicht mehr möglich war einigten sich Anke und Ihr Gegner in einer komplett geschlossenen Stellung auf Remis.
Matthias konnte einen Eröffnungsfehler mit Springer Verlust in der Russischen Verteidigung nutzen und spielte den Rest der Partie solide und unspektakulär runter bis der Gegner nach dem erzwungenen Damentausch aufgab.
Dominik verlor recht früh einen Zentrumbauern welcher im danach nicht so richtig in das Spiel kommen ließ. Sein Gegner behielt allerdings auch in Zeitnot die notwendige Ruhe und schaffte mit einer Springergabel auch diese Partie anschließend zu gewinnen.
Aktuell steht die III. damit mit 6-2 Punkten immer noch oben in der Tabelle was immer noch weit über den gestellten Erwartungen ist!


3. Spieltag 21.11.2015

3. Spiel 3. Sieg

Die III Mannschaft konnte auch im dritten Spiel einen Sieg hinlegen und steht so vorerst auf dem ersten Platz der Kreisliga. Von Abstieg ist da keine Rede mehr!
Thomas, Jaron, Michael, Matthias und Dominik gewannen ihre Partien. Sven Marvin und Yan-Cedric verloren Ihre Partien wobei bei allen drei mehr drinnen gewesen wäre. So kamen wir zu einem insgesamt ungefährdeten 5 zu 3 Erfolg gegen die VII Mannschaft aus Gütersloh.
Wenn das so weiter geht...


2. Spieltag 01.11.2015

III. Mannschaft gewinnt erneut

Die III. gewinnt auch das 2. Spiel wieder mit 4.5 zu 3.5, diesmal gegen den Absteiger aus der Bezirksklasse Brake II.
Jaron gewann zunächst Kampflos.
Nach ca 2 Stunden dann der erste "kleinere" Schock für unsere Mannschaft.
Michael konnte einen Angriff des Gegners nach der Eröffnung nicht Parieren, der Verlust war zu hoch, ebenso bei Anke, nach einer Gabel war da einfach nix mehr zu holen. Beide gaben nach kurzer Zeit auf.
Dominik verlor früh seine Dame für 2 Leichtfiguren, kämpfte aufopferungsvoll aber es reichte nicht. Somit Stande es 1:3 aus unserer Sicht.
Marvin drehte dann seine Partie, nachdem er zunächst eine Leichtfigur abgeben musste schaffte er mit guten Spiel sich dann mehrere Freibauer die einfach zu stark waren zu schaffen und gewann mit gutem Spiel seine Partie.
Sven konnte sich einen leichten Vorteil erarbeiten, bearbeitete lange Zeit seinen Gegner und als dieser dann noch einen Fehler machte nutze Sven das konsequent aus was in der Folge dann auch eine Bauerngabel mit Turmgewinn zu Folge hatte und gewann seine Partie.
Matthias versuchte im Mittelspiel mit vielen Verwirrungen und aktivem Springerspiel Fehler und schwächen zu schaffen was dann am Ende noch besser wurde, da sein Gegner dabei am Ende eines Abtausches einen Läufer einstellte, und als dieser auch noch die Damen in der Eile tauschte war das Endspiel mit gesundem Mehrbauern und Läufer kein Problem mehr.
Thomas erarbeitet sich einen Freibauern welcher von allen Figuren des Gegners Angegriffen wurde und ebenso gedeckt wurde. So entstand eine sehr kompakte Stellung wo es kaum durchkommen zu geben scheint.Lange probierte Thomas diesen Vorteil in eine Gewinnstellung umzuleiten. Da es nach Matthias seinem Sieg 4:3 für uns stand, wickelte er sein Spiel in ein schnelles Remis welches der Gegner auch annahm ab und sicherte und so den Mannschaftssieg.
Damit haben wir jetzt 4 aus 4, der Klassenerhalt ist mit solchen Leistungen auf jeden Fall gesichert. Weiter gehts für uns am 15.11.2015 mit einem Heimspiel, da gegen die VII. aus Gütersloh.


1. Spieltag 13.09.2015

Feuerprüfung bestanden III. Gewinnt

Die III. Mannschaft konnte heute sein erstes Spiel in der Kreisliga gegen die IV. vom Brackweder SK gewinnen.
Bei Marvin und Jaron war es heute ein kurzer Arbeitstag, Marvin wurde leider überlaufen und verlor seine Partie unglücklich, Jaron sah den frühen Turmgewinn mit welchem der Gegner die Partie sofort aufgab.
Dominik mit einem sehr guten Abtausch welcher zum Qualitätsgewinn führte, danach war es gute Schachschuhle was er und sein Gegner da gezeigt haben. Dominik spielte sein Vorteil konsequent aus und sein Gegner erlaubte es ihm ohne Remischance sogar Schachmatt zu setzen. Respekt auch dafür.
Marlon und mir erging es ähnlich, der Gegner stellt alles auf Angriff und wir beide holen und aus der Stellung geschickt einen Vorteil. Während Marlon leider den Turm einstellte und danach verlor, warf ich meinen Vorteil weg, und einigte mich mit meinem Gegner schlussendlich, vielleicht glücklich, auf Remis.
Sven wurde zunächst von der Eröffnung des Gegners überrascht schaffe aber dennoch einen Bauernvorteil herrauszuarbeiten. Nach langem gezerre entstande denoch eine Remisstellung, auf welches sich die beiden schlussendlich einigten.
Michael in einer sehr interessanten Stellung, Leichtfigur für 3 Bauern, ärgerte seinen Gegner ordentlich und einigte sich mit seinem Gegner, auch mit Mannschafts dienlichem wissen da Anke auf Vorteil stehend, auf Remis. Anke schaffte es diesen Vorteil dann auch in eine Gewinnstellung mit 2 Freibauern auszubauen, und als ihr Gegner aufopferungsvoll auch noch mit der Zeitnot zu kämpfen hatte, verlor dieser auch noch eine weitere Leichtfigur und gab kurz darauf auf.
Somit sicherten wir uns ein 4.5 zu 3.5 und wen das so weiter geht ist der Klassenerhalt auf jeden Fall machbar. Weiter geht es für uns am 01.11.2015 in Brake gegen deren 2. Mannschaft.